Montag, 10. April 2017

[Rezension Sonia] Ein Sommer und vier Tage

Ein Sommer und vier Tage 
Autorin: Adriana Popescu
Verlag: cbj
Erscheinungsdatum: 27.07.2015
Seiten: 320
ISBN: 978-3-570-17149-3
Preis: € 12,99 [D] ; € 13,40 [A] ; CHF 17,90



 Zusammenfassung
Sich mal so richtig verknallen! Das wär‘s, denkt sich die 16-jährige Paula, der ihr wohlbehütetes Leben manchmal ganz schön auf die Nerven geht. Lernen, lernen, lernen und dann Karriere machen, das kann doch nicht alles sein! Paula würde viel lieber ferne Länder bereisen, ein richtiges Abenteuer erleben und sich mal so richtig, richtig verlieben. Als sie während der Busfahrt nach Amalfi ins Sommerferienlager versehentlich an einer norditalienischen Raststätte zurückgelassen wird – ausgerechnet mit dem süßesten Typen der Gruppe –, packt sie die Gelegenheit beim Schopf und lässt sich für vier köstliche, völlig losgelöste Tage mit ihm allein durch Italien treiben … Tanzen im Mondschein am Strand all inclusive.

Lesung aus "Ein Sommer und vier Tage"


Cover



Wenn ich das Cover auch nur anschaue, dann denke ich sofort an Sommer, Sonne und - Eis (welches in dem Buch auch eine große Rolle spielt). Es ist das perfekte Cover für dieses Sommerbuch, das das Lebensgefühl in dem Buch gut beschreibt. Kurz: das Cover macht Lust auf Sommer und auf die Geschichte!

Sonias Meinung

Sobald ich den Klappentext gelesen hatte, wusste ich: ich muss dieses Buch lesen! Die Idee klang klasse und war genau mein Ding und ich war sehr froh, als ich das Buch dann bald in den Händen hatte und fing gleich mit dem Lesen an. 
Das, was der Klappentext verspricht, wird von der Autorin wunderbar im Buch umgesetzt und meine Erwartungen wurden auf jeden Fall erfüllt. Es gab viel Handlung und die spontane Reise quer durch Italien hat mir mehr als gefallen. 

Die Charaktere waren leider nicht ganz meins. Die Protagonistin Paula war mir ziemlich schnell nicht mehr sympathisch, trotzdem habe ich ihre Geschichte gern gelesen. Die Entwicklung, die sie durchmacht, hat mir sehr gut gefallen. 
Der zweite Protagonist, Lewis, ist ein echt lieber Kerl, der es nicht einfach hatte, was man ihm manchmal auch anmerkt. Paula und er waren ein süßes Pärchen, auch wenn es mit der Liebe am Anfang doch etwas zu schnell ging, wie ich finde. 
Generell fand ich die Personen in dem Buch relativ flach; man erfährt nicht wirklich viel über irgendwelche anderen Charaktere, da nur Paula und Lewis im Vordergrund stehen - die aber beide auch nicht viele Facetten von sich zeigen. 

Der Schreibstil von Adriana Popescu hat vor allem die Atmosphäre in der Geschichte sehr gut eingefangen. Die verschiedenen Städte, in die Paula und Lewis kommen, sind sehr schön beschrieben. 
Leider waren die Gespräche und Gedanken von Paula und Lewis meiner Meinung nach manchmal etwas zu kitschig, was mich auf Dauer genervt hat. 

Insgesamt war "Ein Sommer und vier Tage" eine klasse Idee der Autorin. Die Charaktere und der Schreibstil konnten mich aber nicht wirklich überzeugen, weshalb ich dem Buch gute 3,5 Sterne vergebe. 





Die Autorin 
Adriana Popescu, 1980 in München geboren, arbeitete als Drehbuchautorin fürs Fernsehen, bevor sie für verschiedene Zeitungen, Zeitschriften und City-Blogs schrieb. 2012 gelang ihr mit dem E-Book »Versehentlich verliebt« der Auftakt einer Reihe von Überraschungserfolgen. Mittlerweile harrt eine große Fangemeinde ihren nächsten Veröffentlichungen, die in mehreren großen Publikumsverlagen erscheinen. Mit »Ein Sommer und vier Tage« legt Adriana Popescu ihren ersten Jugendroman vor.


Facts about Adriana (oben) und Interview (unten)



Eure Sonia :)

Vielen Dank an das Bloggerportal für das Zuschicken dieses Buches :)




Kommentare:

  1. Hallo Sonia :)

    Eine tolle Rezi mit echt schönen Bildern :)
    Schade nur das dir das Buch nicht ganz so gefallen hat :/
    Das Buch steht leider noch auf meiner Wuli und ich hoffe das es bald bei mir einziehen kann.

    LG
    TE

    AntwortenLöschen
  2. info menarik dari www.bolavita.pro

    AntwortenLöschen