Freitag, 12. Februar 2016

[Rezension Sonia] Zorn und Morgenröte


Auroin: Reneé Ahdieh
Verlag: Bastei Lübbe Verlag
Erscheinungstermin: 12.02.2016
Seiten: 397
ISBN: 978-3-8466-0020-7
Preis: 16,99 €









Zusammenfassung
Das ganze Volk von Chorasan lebt in Angst und Schrecken, seit der junge Herrscher Chalid begonnen hat, jeden Tag ein anderes Mädchen zu heiraten, nur um es am nächsten Morgen hinrichten zu lassen. 
Shahrzad hat auf diese Weise ihre beste Freundin verloren. Nun will sie nur noch eins: Rache. 
Sie meldet sich freiwillig als Braut und hat nur noch ein Ziel: überleben und den Mann töten, der ihr ihre Freundin genommen hat. Im Angesicht der Morgenröte beginnt Shahrzad, Chalid eine Geschichte zu erzählen.
 Und tatsächlich: Sie bekommt einen Tag Aufschub. Doch mit den Geschichten und Nächten, die vergehen, muss Shahrzad erkennen, dass der junge Kalif nicht der Tyrann ist, für den ihn alle halten. Und dass in seinem prächtigen Palast Geheimnisse verborgen liegen, die noch schrecklicher sind als seine Taten. 



Cover
Das Cover ist schon sehr schön, aber man hätte es noch besser machen können, finde ich. So ein Buch bietet so viel Spielraum für ein traumhaftes Cover! 
Die einzelnen Elemente finde ich unglaublich schön - dieses Gesicht von der Frau, die goldenen Ranken und die Muster im blauen Hintergrund. Aber zusammengesetzt sieht es irgendwie doch nicht so super aus. 

Vielleicht hätte man auch eine Szene aus "1001 Nacht nehmen können, die abgebildet wird... Oder nicht den Ausschnitt eines Gesichts sondern ein ganzes... Man könnte auch überlegen, kein Foto sondern eine Zeichnung zu nehmen. 
Oh Mann, das hört sich an, als ob ich das Cover grottenhässlich finden würde. Was aber nicht so ist. Ich finde einfach, es hätte noch viel schöner werden können.

Hier seht ihr das englische Cover: 

The Wrath and the Dawn




Sonias Meinung
Zuerst einmal vielen herzlichen Dank an loverlybooks.de, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte und dafür ein Exemplar dieses Buches gewonnen habe. Ich habe mich riesig gefreut, was meine Tante in meiner Sprachnachricht sicher gemerkt hat *grins*, weil ich solche Geschichten lieben! Sie faszinieren mich!! 



Die Geschichte beginnt und man ist als Leser sofort mitten drin im Geschehen; Shazi wird gerade für den Kalifen zurechtgemacht und man erfährt erst nach und nach, was genau eigentlich los ist. Vor dem ersten Kapitel gibt es noch einen Prolog, der einen unheimlich neugierig macht und der schon in die orientalische Welt entführt. Ich war sofort gefesselt von der Geschichte! 

Shazi lernt man als junge Frau kennen, die sehr selbstbewusst ist und sich scheinbar vor nichts fürchtet. Sie ist mutig und stark und lässt sich von niemanden etwas gefallen; trotzdem ist sie voller Gefühl. 
Sie ist mit einem Ziel in den Palast gekommen und das behält sie während des ganzen Buches im Auge. Sie wird den Mann ermorden, der ihr die beste Freundin genommen hat. 
Bei dem ersten Aufeinandertreffen mit Chalid ist sie voller Hass, doch das ändert sich mit jedem Mal ein wenig mehr. Sie sieht, dass der König nicht der Mann ist, den sie zu sehen glaubte. Sie erkennt, dass er einsam und traurig ist. Sie erkennt auch, dass er nicht ohne Grund so viele Mädchen ermorden ließ und dass er das eigentlich gar nicht will. Sie selbst verliebt sich in ihn, obwohl sie das nicht will und sie versucht, diese Gefühle zu unterdrücken und zu ignorieren. Es ist wirklich krass, wie sehr sich Shazis Einstellung in dem Buch ändert. 

Als Chalid das erste Mal richtig auftaucht, ist er ein Charakter, der sehr unnahbar wirkt, sodass man keine Ahnung hat, was da hinter der Fassade liegt. Allerdings bekommt man als Leser recht schnell mit, dass der König eine große Last auf seinen Schultern trägt und sehr einsam ist - er ist beinahe depressiv. Er hat definitiv ein sehr schweres Leben und er übernimmt für alles Verantwortung. Das zerstört ihn von innen heraus. 
Ich muss sagen, ich habe mich sozusagen in Chalid verliebt, zusammen mit Shazi. Es ist wohl die erste Liebesgeschichte, bei der ich so mitgefiebert habe. An nicht wenigen Stellen hätte ich Shazi schlagen können, für das, was sie gesagt hat. Chalid und sie zusammen finde ich echt süß; wer das Buch gelesen hat, weiß wohl, was ich meine. 

Es kommen noch ganz viele andere Personen vor. Dazu sage ich nur kurz, dass ich Tarik mit jeder Seite weniger mochte (okay, es ist lieb von ihm, dass er seine Freundin befreien will, aber sie hat ihm ausdrücklich gesagt, dass sie einen Plan hat. Soll er sie doch mal machen lassen!!) und Jalal ins Herz geschlossen habe! Der Vater von Shazi ist irgendwie komisch, finde ich. 

Der Schreibstil von Renée Ahdieh ist einfach unglaublich. Sie beschreibt das Land mit malerischen Worten, sodass man sich fühlt, als wäre man direkt beim Geschehen dabei. Die Welt, die sie gesponnen hat, ist so gut ausgearbeitet, das ich kaum glauben kann, dass "Zorn und Morgenröte" ihr Debüt ist! Was ich ein wenig witzig finde, ist der Fakt, dass das Land auf der Karte vorne im Buch aussieht wie unser heutiges Italien. Aber gut, das ist ein winziges Detail.

Aber am Ende war da so ein Cliffhanger! Ich will unbedingt weiterlesen - wie soll ich es denn aushalten, bis der nächste Band kommt? Übrigens hätte ich Jalal ERWÜRGEN können! Ich mag ihn ja, aber das... ne. Geht gar nicht!  

Zusammenfassend kann ich sagen, dass dieses Buch einfach unglaublich war. Voller Emotionen, Spannung und Magie. Ich würde am liebsten dreißig Sterne vergeben, aber es geht ja nur  bis fünf... also werden es fünf Sterne! 





Fortsetzugen
Die Autorin arbeitet bereits an einer Fortsetzung. Wann die aber erscheint und wie sie heißen wird, das weiß ich leider nicht. 





Eure Sonia :)

Kommentare:

  1. Du hast mich so überzeugt das ich das Buch kaufen muss. Danke für die tolle Rezension.

    AntwortenLöschen
  2. Hallihallo!

    Eine wirklich tolle Rezension, die macht richtig Lust darauf, das Buch zu lesen :) Bei mir stand es vorher schon auf der Wunschliste, aber jetzt bin ich mir sicher, dass ich es auf jeden Fall noch irgendwann lesen muss!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen